Monika Maxerath

Gründerin und Geschäftsführerin DFZÄ,

 

 

"Meine Grundwerte: Sicherheit, Ruhe, Vertrauen, Verlässlichkeit und Struktur.

Meine Arbeitsstärken: Ergebnisorientiert, Zielbewusst, Humorvoll, Achtsam, Kreativ, Kommunikationsstark.

Meine Arbeitsschwächen: hab ich auch! Bade sie aber immer selber aus!

Meine Arbeitsmotivation: die reine und dankbare Freude, Menschen und Unternehmen voran zu bringen!"

 

Und wie kommt eine Juristin zu der Führung zahnärztlicher Praxen?

 

"Bereits während meines Studiums und insbesondere nach Absolvierung meiner Staatsexamen war mir die Schnittstelle zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen in den unterschiedlichsten Branchen und Produktions- und Dienstleistungsbereichen sehr wichtig. Es lag mir immer sehr daran, mein formal-juristisches Blickfeld um betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und Aufgabenstellungen im Personalwesen und der Mitarbeiterführung zu erweitern.

 

Mit meinen praktischen Erfahrungen sowohl als Vorstandsassistentin bei der Deutschen Telekom, als Consultant in der Public Relation aber auch als freie Journalistin für den Bonner General-Anzeiger und meiner zwischenzeitlichen Erfahrung als praktizierender Rechtsanwältin begleitete ich die familiäre Zahnarztpraxis immer mit viel Engagement und Interesse. Ich erkannte für mich als Quereinsteigerin in der Zahnmedizin die Chance, mit kreativen Konzepten das Service-Niveau zu Gunsten der Patientenzufriedenheit zu erhöhen - ohne dabei den rechtlichen Rahmen und die betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten aus dem Auge zu verlieren.

Innovative Konzepte und damit einhergehende Investitionen in Praxisräume und zahnmedizinischer Ausstattung wurden mit steigenden Patientenzahlen und enger Bindung zwischen Zahnarzt/Zahnärztin und Patienten honoriert. Mit steigenden Patientenzahlen kam dem Personalmanagement der Teams eine immer größere Bedeutung zu: Damit glückliche Patienten die Praxis verlassen, ist es unbedingt erforderlich, dass das Team sich unbeschwert, aber auf höchstem Niveau,  den Aufgabenstellungen von Behandlung und Kommunikation stellt.

Sehr schnell habe ich für mich erkannt, dass die zwischenmenschlichen Komponenten das größte Erfolgspotential beinhalten. Fortan sah ich einen wesentlichen Schwerpunkt meiner unternehmerischen Aufgabe darin, ein besonderes Augenmerk auf die unscheinbaren, aber überaus erfolgswirksamen Arbeitsumfeld- und Kommunikationsthemen zu legen.

Die langjährigen Erfahrungen veranlassten mich, meine Freude an strategischen aber durchaus auch kreativen Aufgabenstellungen im Tätigkeitsfeld einer Unternehmensberatung und Coaching zusammenzufassen. Die Vielfalt des Beratungsumfanges im Rahmen der Führung einer Zahnarztpraxis, Kauf/Verkauf, Controlling, Marketing und in der Mitarbeiterführung fasziniert mich und inspiriert mich bei der Erarbeitung von praxisrelevanten Themen jeden Tag aufs Neue.

Aus dem Feedback meiner Referententätigkeit für Industrie und Kammern und als eine der ersten, die reine Frauenseminare anbot, sah ich mich ermutigt, das DFZÄ zugründen. Damit fasse ich alles unter einem Dach zusammen, was den Zahnärztinnen und ihren Teams hilft, erfolgreich, fröhlich und zufrieden ihre Fachkenntnis in den Dienst ihrer Patienten zu stellen.

Jetzt freue ich mich sehr, wenn das DFZÄ Sie anspricht und Ihnen gefällt."

 

Mit besten Grüßen

Ihre Monika Maxerath

 

Aus- und Fortbildungen:

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Rechtsanwältin
  • Mediatorin IKOM Bonn
  • Train the Trainer-Ausbildung
  • NLP-Practitioner DVNLP Tom Andraes/Köln
  • wingwave-Coach Achim Starck Besser-Siegmund Institut Hamburg
  • Moderatorin wdöff/Bonn
  • diverse Fortbildungen in BWL, Rhethorik und Kommunikation

 

"Zahnarztfremde" Tätigkeiten:

  • Vorstandsassistentin des Personalvorstands Dr. Heinz Klinkhammer bei der Deutschen Telekom AG
  • Consultant in PR-Agentur (Text, Konzeption, Präsentation)
  • Wahlkreisbüroleiterin bei Staatssekretär Bernd Schmidbauer/Bonn
  • Tätigkeit in diversen Anwaltskanzleien
  • freie Journalistin für Bonner General-Anzeiger u.a.

 

"Zahnarztpraktische" Tätigkeiten seit 2001:

  • Coaching von zahnärztlicher Partnerschaftsauflösung
  • Coaching von zahnärztlicher Partnerschaftsgründung
  • Einrichtung und Designplanung von Zahnarztpraxen
  • Mitarbeiterauswahl, - betreuung, - führung und Personalplanung für Zahnarztpraxen
  • Coaching zahnärztlicher Führungskräfte
  • Controlling mit Jahreszielplanungen (mit selbst entworfenen Controllingtools)
  • monatliche Praxisstanderfassung mit Auswertung
  • Marketingplanung und -durchführung
  • Innovationsmanagement in Konzept und Service
  • Beschwerdemanagement
  • Servicemanagement
  • Trouble-Shooting bei personellen und finanziellen Praxiskrisen
  • seit 2008: Inhaberin Maxerath!Consult, Unternehmensberatung für Zahnärzte und Ärzte
  • in 2010: Umwandlung Maxerath!Consult in Freudenpraxis, Kommunikation & Management für Zahnarztpraxen, Arztpraxen, Kliniken und Krankenhäuser
  • November 2013: Gründung Deutsches Fortbildungsinstitut für Zahnärztinnen und ihre Teams (DFZÄ)

 

Referententätigkeiten u.a. für:

  • Sirona Dental Systems, Bensheim
  • Gerl Dental Köln
  • diverse Zahnärztekammern
  • Zahnärztinnen-Netzwerk/Siegen
  • women in business, wib, Rottweil
  • minilu - Kongress/Berlin
  • privatwirtschaftliche Industrieunternehmen

 

Veröffentlichungen als Co-Autorin mit Dr. K. Jan Schiffer, Bonn:

 

  • "Der Ehevertrag in der Anwaltsehe" „Die Kanzlei“ 8/2000 Luchterhand-Verlag
  • "Marketing für Rechtsanwälte" 6. Erg-Lfg. 2000 Management-Handbuch Rechtsanwaltspraxis, C.F.Müller-Verlag

 

Familie:

  • zwei prächtige erwachsene Kinder

Deutsches Fortbildungsinstitut für Zahnärztinnen & Ihre Teams

Inh. Monika Maxerath

Am Botten 22
53179 Bonn-Bad Godesberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 228 28986014

oder faxen Sie unter:

+49 228 28986013

 

Unser DFZÄ-Netzwerk

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Monika Maxerath, Rechtsanwältin